Tattoostudios Nürnberg

Tätowiert werden ist eine sehr persönliche Erfahrung, deshalb ist es wichtig, den richtigen Tattoo Künstler für genau deine Bedürfnisse zu finden. Denn letztendlich hängt die Qualität deines Tattoos auch von der Qualität des Tätowierers ab, der dich „sticht“ .

Heutzutage sind Tätowierer professioneller und besser ausgebildet als je zuvor, aber es gibt sicherlich immer noch ein paar schwarze Schafe, die diesen Beruf ausüben. Um sicherzugehen, dass du auch wirklich einen Profi gefunden hast, beachte einfach ein paar Punkte:

Die Erfahrung

Bevor du dir ein Tattoo Studio in Nürnberg, in Fürth, Erlangen oder sonst irgendwo auf der Welt aussuchst, finde heraus, wie viele Jahre Erfahrung der / die Tätowierer dort bereits auf dem Buckel haben. Wenn du nicht unbedingt „Versuchskaninchen“ spielen willst, dann verzichtest du vielleicht lieber auf ein Studio, das gerade erst neu am Start ist.

Frage im Studio auch nach, auf welche Art von Stil sie sich dort spezialisiert haben und stelle sicher, dass sie dort auch Erfahrungen mit dem Tattoo Stil haben, den du dir in den Kopf gesetzt hast.

Studio Professionalität

Viele renomierte Tattoo Artists bilden sich im Laufe ihrer „Stecher“-Karriere weiter und verbessern so ihre Qualifikationen. Kann dein Tattoo Studio solche Qualifikationen nachweisen? Gibt es eventuell Auszeichnungen / Preise von verschiedenen Tattoo Conventions?

Wie sieht der Gesundheitsstandard im Studio aus, werden hier die grundlegenden Hygienestandards eingehalten oder geht das Tattoo Studio sogar darüber hinaus?

Übrigens, ständige Unterbrechungen während einer Tattoo Sitzung,  ob zum Telefonieren oder Rauchen, sollten tabu sein, außer du wünscht dir gerade eine entsprechende Pause.

Tattoo Arbeiten

Frage nach bisherigen Arbeiten, alle namhaften Tätowierer haben ein Portfolio ihrer Arbeiten. In deinem Kopf sollten die Alarmglocken schrillen, wenn sie kein Portfolio haben oder ausweichen, wenn du konkrete Fragen stellst. Das wäre vielleicht der passende Zeitpunkt, das Tattoo Studio lieber nur von außen zu betrachten.

Schau dir die Bilder genau an oder frage noch besser nach einem Kunden, an dem sie gearbeitet haben. Achte auf die Tattoo-Konturen, sind die schwarzen Linien glatt und knackig oder sind sie eher wackelig und minderwertig? Konturiert die Tätowierung mit der Form des Körpers? Sind die Farben hell und lebhaft oder eher matt und flach? Wurde der Charakter der Tätowierung richtig erfasst?

Persönlichkeit

Nutze ein wenig Zeit, dich mit deinem Tätowierer zu unterhalten, um ihn kennenzulernen. Gefällt dir seine Art, beantwortet er / sie deine Fragen offen, ehrlich und entspannt? Teilt er / sie deine Ideen und Begeisterung für dein geplantes Tattoo?

Bekommst du dort wirklich das, was du willst oder wird im Studio versucht, dich zu überzeugen, dein Designs komplett zu ändern, dann lohnt es sich wahrscheinlich, nach einem anderem Tattoo Studio zu suchen, das offener für deine Ideen ist.

Hast du Vertrauen in die Fähigkeiten und Fertigkeiten? Denn letztendlich trägst du dein Tattoo ein Leben lang, da solltest du dir schon sicher sein.

Alle Tattoo Künstler sind unterschiedlich und es kann mehrere Besuche in den verschiedenen Tattoo Studios brauchen, bis du den Richtigen für deine Bedürfnisse gefunden hast. Aber es ist gut investierte Zeit und wird zu deinem perfekten Tattoo führen.

STUDIO UMGEZOGEN

Godfather’s Tattoo

Immer wenn man meint, die künstlerisch modernsten Tattoos in Nürnberg gesehen zu haben, stolpert man über noch pfiffigere. Oder besser gesagt, andersartig gute. Ohne die besten Tätowierer der Region beleidigen zu wollen, aber was ich an Arbeiten beim Mitte Februar in der Nürnberger Innenstadt eröffneten Godfather’s Tattoo gesehen habe, ließ mir die Kinnlade schon ganz schön nach unten klappen. „Godfather’s Tattoo“ weiterlesen

Tattoos & Piercings – dieser Trend geht unter die Haut

Wer immer noch denkt Tattoos und Piercings sind ein Modetrend, der irrt. Schon seit Jahrtausenden schmücken Menschen ihre Körper mit Bildern und mit Schmuck. Man denke hier an Ötzi, die Mumie aus dem Eis. Er ist ca. 5400 Jahre alt und trägt dieses Tattoo, immer noch sichtbar. Dieses Tattoo gab ihm natürlich auch seinen berühmten Namen.

Tätowierungen lassen sich eh quer durch alle Epochen zurückverfolgen und die ältesten gesicherten Funde sind 12.000 Jahre alt! Und anders als der Volksglaube es immer vermuten lässt, waren keineswegs nur „Verbrecher und Matrosen“ tätowiert. In Adelskreisen war es üblich, sich die schönsten und teuersten Tätowierungen verpassen zu lassen. „Tattoos & Piercings – dieser Trend geht unter die Haut“ weiterlesen

Aktuelles

Schockierende Tattoo Auswüchse

Der vormittagliche Ausflug in die schier unendlichen Weiten des Zuckerbergschen Dateninformationszentrum bescherte mir heute wunderbare Einblicke in die Abgründe der Selbstüberschätzung manch tätowierender Wanna Be Künstler. Während die „richtigen“ Tattoo-Studios und deren Nadel-Künstler im Winter-Lockdown-Schlaf ums Überleben kämpfen, entdeckt so manch anderer seine künstlerische Ader.  Leider! „Schockierende Tattoo Auswüchse“ weiterlesen

Bunte Aussichten macht sich nackt

Wir schreiben noch immer Jahr Eins der Klopapierkrise und das Krisenmanagement der Hauptstadt zeigt sich auch weiterhin von seiner schlechtesten Seite. Viele Ladenbesitzer, Soloselbständige, Tatttoo-Künstler [hier lassen sich beliebige Berufsssparten aufzählen] haben noch immer keine der als unbürokratisch angekündigten Hilfen erhalten und leben von Erspartem, sofern denn nach Monaten ohne Einkommen noch etwas davon übrig ist. Und für viele Sparten ist auch noch lange kein Hoffnungschimmer am Horizont zu erblicken.  „Bunte Aussichten macht sich nackt“ weiterlesen